Bayrischer Jagdverband

Mitglied im

Jägervereinigung Lauf e.V.

Brauchbarkeitsprüfung 2017

 

 

Am Samstag den 23.09.2017 fand bei optimalen Witterungsverhältnisen in den Revieren Hedersdorf, Eichelberg und Germersberg unsere Brauchbarkeitsprüfung statt. Acht Gespanne stellten sich den Anforderungen dieser Prüfung.

 

 


Aufstellen zum Standtreiben

 

 


Prüfungsteilnehmer

Willi Ohlwärter mit Isis vom Haus Heßling (DD)
Dieter Lehnert mit Pluto von der Dianaburg (WK)
Sigrid Renner mit Iska vom Hölter Grund (WK)
Heinz Ohlwärter mit Cathi vom Eulenberg (DD)
Marc Roth mit Aika von der Lach (DD)
Franz Meiermit Gismo Dermott (CS)
Thomas Haala mit Jossy vom Pfaffenberg (RT)
Andreas Geyer mit Boris vom Rotmaintalblick (Strb)
 



 



Ein Teil der Bläsergruppe der JVL  

 

Nach der musikalischen Eröffnung der Brauchbarkeitsprüfung durch die Bläsergruppe der JVL, erläuterte Prüfungsleiter Reiner Schmidt den Ablauf der Prüfung.

 

 


Prüfungsleitung



Auch in diesem Jahr wurde die Prüfung durch drei Richtergruppen abgenommen.

 

 


Richter:vlnr F.Fellinger, Elmar Schmidtmeyer, Thomas Kürzdörfer


 

Als Richter waren im Einsatz:

F.Fellinger, G.Schmitt, J.Hubmann, E. Schmidtmeyer, D.Roth, T.Kürzdörfer, M.Weidinger, R.Schmidt, Dr. M.Ott

 

 


Willi Ohlwärter mit Isis vom Haus Heßling bei der Haarwildschleppe

 

Vier Hunde hatten bereits schon eine Herbstzucht-Prüfung erfolgreich absolviert, sodass diese nur noch die Ergänzungsfächer zum erreichen der allgemeinen Brauchbarkeit durchlaufen mussten.

 



Vorbildliches Apportieren Franz Meier mit Gismo Dermott

 

Zwei Gespanne absolvierten die komplette Brauchbarkeitsprüfung für die Nachsuche auf Niederwild und Schalenwild und zwei Gespanne wurden zur Nachsuche auf Schalenwild geprüft.

 

 


Marc Roth mit Aika von der Lach am Anschuss der Schweißfährte

 

Gab es schon während der gesamten Kursdauer bei keinem Hund in irgendeiner Art und Weise Probleme die geforderten Leistungen zu erbringen, zeigte sich dies auch bei der Prüfung. Alle Gespanne konnten, wie bereits im Jahr 2016 auch, die Prüfung bestehen.

 

 


D.Lehnert mit Pluto von der Dianaburg





Andreas Geyer mit Boris vom Rotmaintalblick

 

 

 


Franz Meier mit Gismo Dermott

 

 

 


Heinz Ohlwärter mit Cathi vom Eulenberg

 

 

 


Sigrid Renner mit Tochter Tamara und Iska vom Hölter Grund

 

 


Thomas Haala mit Jossy vom Pfaffenberg


 

 


Willi Ohlwärter mit Isis vom Haus Heßling

 

 

Schon zur Tradition geworden, wurden auch in diesem Jahr von den Richtern die einzelnen Schweißarbeiten" bewertet. Einstimmig wurde dem Gespann Marc Roth mit seiner Deutsch-Drathaar-Hündin vom Richtergremium die beste Schweißarbeit attestiert. Dafür erhielt der Führer am Abschlußabend  einen gravierten Zinnteller als Präsent, den er bereits schon zum zweiten Mal sein eigen nennen darf.

 

 


M-Roth mit Aika von der Lach

 


 


Die Damen die für das leibliche Wohl sorgten. Gerdi Schmidt und Claudia Ostfalk



 


Nach getaner Arbeit!!!

 

 

 

Für die Unterstützung bei unserer Jagdhundeausbildung gilt unser herzlichster Dank  allen Revierinhabern die uns großzügigerweise Revierteile zum üben und auch für die Prüfung zur Verfügung gestellt haben.



Margit Reiß (Übungs/-Prüfungsrevier Schleppen)

Nicole Schmidtmeyer (Prüfungsrevier Schweißfährten)

Bernd Schuldheiß (Übungsrevier Schweißfährten)

Reiner Schmidt/Benno Raum (Übungssrevier Schweißfährten)

Franz Meier (Prüfungsrevier Schweißfährten)

Andreas Geyer (Übungs/Prüfungsweiher)