Bayrischer Jagdverband

Mitglied im

Jägervereinigung Lauf e.V.

Brauchbarkeitsprüfung 2018

 

 

Am Samstag den 22.09.2017 fand bei optimalen Witterungsverhältnisen in den Revieren Hedersdorf, Eichelberg und Germersberg unsere Brauchbarkeitsprüfung statt. Zehn Gespanne stellten sich den Anforderungen dieser Prüfung.

 

 


Aufstellen zum Standtreiben

 

Als Richter waren im Einsatz:

Fritzi Misch, Günter Tröger, Günther Schmitt, Dominik Heim, Elmar Schmidtmeyer, Thomas Kürzdörfer, Manfred Weidinger, Mathias Frömmel, Dr. Manfred Ott

 

 


Prüfungsteilnehmer

Reiner Schmidt mit Lasko vom Kellerwald (DD)
Winfried Rehm mit Karlo vom Füchtenven (WK)
Rüdiger Maier mit Corbinian vom Forst Eibenstein (WK)
Miro Bevc mit Lord vom Unstrut Hainich (PP)
Peter Becker mit Jago vom Aitrachtal (DD)
Nicole Schmidtmeyer mit Artemis von der Zirkelkappel (ADBr)
Heike Dittman mit UBBIA Compatriota di Bontini (Br.Ital.)
Richard Büttner mit Jella vom Alberthain (DK)
Eva Schubert mit Diana von der Keltenschanze (DK)
Eberhard Wild mit Devi vom Teufelsstein (FxT)



 
Verblasen des Stückes nach erfolgreicher Schweißarbeit



Drei Hunde hatten bereits schon eine Herbstzucht-Prüfung erfolgreich absolviert, sodass diese nur noch die Ergänzungsfächer zum Erreichen der allgemeinen Brauchbarkeit durchlaufen mussten.
Fünf Gespanne absolvierten die komplette Brauchbarkeitsprüfung für die Nachsuche auf Niederwild und Schalenwild und zwei Gespanne wurden für die reine Nachsuche auf Schalenwild geprüft.

 

 


Eberhard Wild mit Devi vom Teufelsstein



Wie schon die beiden Jahre zuvor, konnten wieder alle Gespanne die Prüfung bestehen.

 

 

 


Eva Schubert mit Diana von der Keltenschanze






Heike Dittman mit UBBIA Compatriota di Bontini


 

 


Miro Bevc mit Lord vom Unstrut Hainich

 

 

 


Nicole Schmidtmeyer mit Artemis von der Zirkelkappel

 

 

 


Peter Becker mit Jago vom Aitrachtal


 

 


Reiner Schmidt mit Lasko vom Kellerwald


 

 


Richard Büttner mit Jella vom Alberthain


 

 


Rüdiger Maier mit Corbinian vom Forst Eibenstein

 

 

 

Wie die Jahre zuvor wurden auch in diesem Jahr von den beiden Schweißrichtergruppen die jeweiligen Schweißarbeiten" bewertet. Einstimmig wurde dem Gespann Winfried Rehm mit seinem Weimaranerrüden Karlo vom Füchtenven die beste Schweißarbeit attestiert. Für diese Leistung wurde ihm am Abschlußabend eine Hirschbronze als Erinnerungsgeschenk überreicht.

 

 

 


Winfried Rehm mit Karlo vom Füchtenven


 


 


Die Damen die für das leibliche Wohl sorgten. Gerdi Schmidt und Claudia Ostfalk



 


Nach getaner Arbeit!!!

 

 

 

Für die Unterstützung bei unserer Jagdhundeausbildung gilt unser herzlichster Dank  allen Revierinhabern die uns großzügigerweise Revierteile zum üben und auch für die Prüfung zur Verfügung gestellt haben.



Margit Reiß (Übungs/-Prüfungsrevier Schleppen)

Nicole Schmidtmeyer (Prüfungsrevier Schweißfährten)

Bernd Schuldheiß (Übungsrevier Schweißfährten)

Reiner Schmidt/Benno Raum (Übungssrevier Schweißfährten)

Franz Meier (Prüfungsrevier Schweißfährten)

Andreas Geyer (Übungs/Prüfungsweiher)